1-5tägige Seminare / Sensorische Integration und Verhaltenstherapie nach dem IntraActPlus-Konzept - Einführung

Sensorische Integration und Verhaltenstherapie nach dem IntraActPlus-Konzept - Einführung


Viele der Aussagen der sensorischen Integrationstherapie decken sich mit grundlegenden, wissenschaftlich gut gesicherten psychologischen und neuropsychologischen Gesetzmäßigkeiten. Dies ist einer der Gründe, warum sich SI-Therapie und IntraActPlus-Konzept hervorragend ergänzen können. Schwerpunkte des Seminars sind:


  • Erkennen von Störungen der sensorischen Integration anhand von Videoaufzeichnungen,
  • Verstehen von Störungen der sensorischen Integration vor dem Hintergrund psychologischer Gesetzmäßigkeiten,
  • Verstehen, wie sich diese Besonderheiten auf Verhalten und emotionales Erleben auswirken,
  • Berücksichtigen von Besonderheiten der sensorischen Integration im Rahmen des IntraActPlus-Konzepts, beispielsweise im Umgang mit Ängsten, Lernstörungen, aggressivem Verhalten oder Körperkontaktstörungen.
  • Videounterstützte Elternleitung zum Umgang mit den Besonderheiten im Bereich der Sensorik ihres Kindes

In diesem Seminar wird es auch um die Therapie der AD(H)S gehen. Einerseits hat die Forschung gezeigt, dass die Verbindung von medikamentöser Behandlung und Verhaltenstherapie als effektivste Maßnahme gelten sollte. Andererseits ist bei vielen betroffenen Kindern eine medikamentöse Behandlung nicht oder noch nicht möglich, beispielsweise weil sich die Eltern damit schwer tun. Hier bietet die sensorische Integrationstherapie Wege, um das Aktivierungsniveau des Kindes zu verbessern.


Dieses Seminar wird in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Sensorische Integration Jean Ayres Deutschland und International e.V. (GSID®) durchgeführt.