Veranstaltungen für umfassendes Lernen: Basisseminare / Basisseminar: Das IntraActPlus-Konzept bei Kindern und Jugendlichen
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Kinder und Jugendliche - Basisseminar" (Nr. 21209004) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Basisseminar: Das IntraActPlus-Konzept bei Kindern und Jugendlichen


Dieses verhaltenstherapeutisch orientierte Seminar baut auf der psychologischen Grundlagenforschung auf. Es ist für alle gedacht, die grundlegendes Wissen und grundlegende Handlungsfertigkeiten für Kinder und Jugendliche nach dem IntraActPlus-Konzept erlernen wollen. Es besteht die Möglichkeit mit dem Basisseminar die zertifizierte Qualifikation "Basisausbildung IntraActPlus" zu erwerben. Gleichzeitig ist dieses Seminar der Einstieg zu allen höheren zertifizierten Qualifikationen im Rahmen des IntraActPlus-Konzepts.


Die Veranstaltung umfasst 130 Unterrichtseinheiten und setzt folgende Schwerpunkte:



Störungsbereiche:


  • Erworbene Lernblockierungen
  • Aggressives und oppositionelles Verhalten
  • Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen (AD(H)S)
  • Angst und soziale Unsicherheit
  • Störungen der Beziehungsfähigkeit

Grundlegende Fertigkeiten:


  • Aufbau von Bindung und Beziehung
  • Planung und Aufbau einer effektiven Elternarbeit
  • Aufbau von Motivation und positiver Eigensteuerung durch schnelle Kommunikationssignale
  • Gesprächsführung mit den Eltern
  • Allgemeine Gesetzmäßigkeiten des Lernens
  • Videounterstützte Verhaltens- und Interaktionsdiagnostik
  • Therapieplanung
  • Wahrnehmungstraining für unbewusste Signale in Therapiesituationen

Praxisnahe Wissenvermittlung: Dieses Seminar zeichnet sich durch große Praxisnähe aus. So werden unter anderem Theorie und Therapiebausteine mit Hilfe von Videoaufzeichnungen und "live"-Therapien vor der Gruppe vermittelt. Die Teilnehmer trainieren und verbessern ihre therapeutischen Fertigkeiten unter Zuhilfenahme von Videoaufzeichnungen und Übungen in Kleingruppen. Durch die hohe Praxisnähe können die Teilnehmer das im Seminar Gelernte bereits in den folgenden Tagen in ihre Arbeit einbeziehen.


Prävention:Vorbeugen ist besser als heilen. Aus diesem Grund werden für alle behandelten Störungsbereiche auch Vorgehensweisen und therapeutische Maßnahmen mit präventivem Charakter dargestellt und praktisch geübt.


Abschluss: Dieses Seminar kann auf zwei verschiedene Arten abgeschlossen werden:


  1. ohne Prüfung: Hier erfolgt die Bescheinigung "... hat am Basisseminar teilgenommen"
  2. mit Prüfung: Hier erfolgt die Bescheinigung "...hat am Basisseminar mit Erfolg teilgenommen"

Genauere Informationen zu den Prüfungsbedingungen finden Sie hier.

Als Vorbereitung und Begleitung werden folgender Literaturstellen empfohlen:

Jansen und Streit: Positiv lernen. 2. Aufl. Heidelberg: Medizinischer Springer Verlag 2006, Kapitel 1-21, Kapitel 36.

Jansen und Streit: Erfolgreich erziehen. Frankfurt am Main: Krüger Verlag 2010, Kapitel 3, 4, 7 und 8.