Symposium - AD(H)S vom Säuglings- bis Erwachsenenalter

Vom Säuglings-bis Erwachsenenalter stellen wir Ihnen nicht nur neue Ergebnisse wissenschaftlicher Studien vor, sondern beschäftigen uns mit der alltagsorientierten Entwicklung von Aufmerksamkeit und Begleitung von AD(H)S.

Hierzu konnten wir zwei renommierte Fachfrauen gewinnen, die sowohl über langjähriges Wissen aus Forschung und Lehre als auch aus der Praxis verfügen:

Frau Prof. Dr. Sinzig berichtet über ADHS vom Säuglingsalter bis in die Jugend. Sie ist Chefärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie der LVR-Klinik Bonn, forscht auf den Gebieten der Autismus-Spektrum-Störungen und der ADHS.

Frau Prof. Dr. Philipsen referiert über ADHS im Erwachsenenalter. Sie ist Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Bonn. Ihr Schwerpunkt liegt unter anderem auf der Entwicklung neuer Konzepte zur Stress- und Emotionsregulation bei ADHS und verwandten Störungen.

Darüber hinaus beantworten wir die Frage, welchen Einfluss das Bindungshormon Oxytocin auf die Entwicklung und den Alltag von Kindern und Jugendlichen zum Erwachsenwerden hat.

Welche Bedingungen müssen im Berufs- und Familienalltag geschaffen werden, damit Oxytocin gebildet werden kann, und was bedeutet das zukünftig für Ärzte, Therapeuten, Lehrer, Erzieher, Hebammen und Eltern im Umgang mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen, die entweder eine gute Aufmerksamkeit entwickeln oder von AD(H)S betroffen sind?

Weitere Schwerpunkte sind der gezielte Umgang mit Kindern und Jugendlichen sowie moderne Therapiemethoden: Wie gelingt eine optimale Förderung in KITA, Schule, Ausbildung, Therapie und im häuslichen Bereich? Wie können Ziele der Erziehung und des Lernens erarbeitet werden?

Wir zeigen an Hand von Videoaufzeichnungen, welchen Einfluss die direkte Beziehung auf AD(H)S hat, wie eine medikamentöse Einstellung im professionellen Sinne nach heutigem Wissen aussehen sollte und welche Alternativen es zur medikamentösen Behandlung geben kann.

Das Programm finden Sie hier

Ort:
Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn, Raum 1-4, ,

Zielgruppe:
Erwachsene allgemein
Referent(en):
Dr. Fritz Jansen; Uta Streit; Weitere - siehe Programm
Gebühr:
Tagungspauschale, inklusive Verpflegung: 50,- Euro
Ermäßigt: 20,- Euro Ermäßigte Tagungspauschale für Studierende, Hartz IV-Empfänger, Mitglieder von ADHS Deutschland e.V. und Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen Bonn e.V.*)
Seminarzeiten:
Sa09.03.201909:00 - 18:15 Uhr
So10.03.201909:00 - 14:30 Uhr

Anmeldung

Bitte melden Sie sich für dieses Seminar hier direkt beim Veranstalter, Bonner Lern- Therapiezentrum an. Es gelten die Teilnahmebedingungen des Bonner Lern- Therapiezentrums.

 

 


Seminarprogramm 2018-2020

Hier finden Sie das Seminarprogramm des IntraActPlus-Konzepts 2018-2020 zum Download.

Zertifizierung und Anerkennung

Für unsere Seminare werden Fortbildungspunkte analog § 125 SGB V i. V. m. § 135a AGB V und § 14 vergeben (1 UE à 45 Minuten entspricht einem Fortbildungspunkt).

Viele unsere Seminare sind bei Psychotherapeuten- bzw. Ärztekammern zertifiziert. Sollten Sie als Arzt, Psychologe oder Sozialpädagoge Fortbildungspunkte für ein Seminar benötigen, das noch nicht akkreditiert ist, bitten wir Sie, dies vor einer Anmeldung schriftlich (E-Mail) mit uns zu klären.

Die meisten Seminare werden in den Rahmenempfehlungen in verschiedenen Bundesländern als Bildungs- bzw. Weiterbildungsveranstaltung anerkannt.

Seminarorte und Drittanbieter

Hier erhalten Sie eine Übersicht zu unseren Seminarhäusern, den Übernachtungsmöglichkeiten und den anfallenden Kosten. Für nähere Informationen und die Anmeldung zu Seminaren von Drittanbietern wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter. Weiterlesen

Teilnahmebedingungen

Bitte beachten Sie, dass für Ihre Seminarteilnahme die nachfolgenden Teilnahmebedingungen verbindlich gelten. Wir erbringen unsere Leistungen Ihnen gegenüber ausschließlich auf dieser Grundlage. Download



← Zurück